34. Neujahrsturnier des VSV Hedendorf/Neukloster

20170120 – Beim 34. Tischtennis-Neujahrsturnier von den VSV Hedendorf/Neukloster haben Mannschaften aus der Region in fünf Leistungsklassen erfolgreich abgeschnitten. In der Turnierklasse I landeten Knut Wölpern vom VfL Fredenbeck und Markus Heß vom TuS Harsefeld, die im zweiten Halbfinale gegen ein Duo des MTV Elm ausgeschieden waren, den dritten Platz. Den ersten Platz sicherten sich die favorisierten Verbandsligaspieler Lennart Rothe und Ralf Schweneker vom TSV Eintracht Hittfeld durch einen 3:1-Erfolg im Finale. Sie setzten sich damit gegen 20 weitere Mannschaften durch. In der mit 25 Mannschaften größten Turnierklasse II belegten Bastian Schnoor und Tobias Paul vom TuS Harsefeld den ersten Platz. Das Duo entschied das umkämpfte Finale gegen die Buxtehuder Erich Heiko Ruiter und Jan Hendrik Bartels mit einem 3:0-Sieg für sich. Hinter dem Duo Ruiter/Bartels, die bis zum Finalspiel keine Niederlage eingesteckt hatten, landeten Wolfgang Mehrkens von den VSV Hedendorf/Neukloster und Houman Bakhtiari vom Rahlstedter TTC den dritten Platz. Christoph Alberti vom VfL Stade und Marvin Griener vom MTSV Oederquart sicherten sich den vierten Platz. In der Herren-Klasse III mussten sich Hans-Lühr Steinmetz von der SG Oste/Oldendorf und Willi Schwarz vom MTV Himmelpforten den Erfolg hart erkämpfen. Das Endspiel gewannen sie nach insgesamt zehn Stunden Tischtennis mit 3:2 gegen ihre Gegner vom MTV Germania Fliegenberg und TSV Gronau. Steinmetz und Schwarz waren es auch, die sich als erstes Team für das Halbfinale qualifiziert hatten. Auch der Tischtennis-Nachwuchs der ersten und zweiten Jugendklasse überzeugte durch starke Leistungen. In der Jugendklasse I belegten Chenming Albert (VfL Fredenbeck) und Jan Ropers (PSV Stade) den zweiten Platz. Ivette Robertus (TTC Drochtersen) und Renè Gansefort (VSV) beendeten das Neujahrsturnier auf dem vierten Platz. In der Jugendklasse II wurden die Platzierungen über das Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt. Das Geschwister-Team Jona und Noah Ronge (MTV Himmelpforten/VSV) holte den dritten Platz. Am Ende setzten sich die Geschwister Jill und Lasse Bannach vom FC Hambergen ungeschlagen mit 10:0 Punkten gegen die Konkurrenz durch.

Turnierklasse 1 – Herren – 0- 3000

  • Halbfinale : Le.Rothe/Ra.Schweneker – La.Böker/Da.Bomblat (3:1)
  • Halbfinale : Ri.Burmester/Ra.Müller – Ma.Heß/Kn.Wölpern (3:1)
  • Finale : Le.Rothe/Ra.Schweneker – Ri.Burmester/Ra.Müller (3:1)

Turnierklasse 2 – Herren 0 – 1650

  • Halbfinale : Ch.Alberti/Ma.Griener – To.Paul/Ba.Schnoor (2:3)
  • Halbfinale : Ho.Bakhtiari/Wo.Mehrkens – Ja.Bartels/Er.Ruiter (0:3)
  • Finale : Ja.Bartels/Er.Ruiter – To.Paul/Ba.Schnoor (0:3)

Turnierklasse 3 – Herren 0 – 1450

  • Halbfinale : Je.Meyer/Ro.Wenk – Wi.Schwarz/Ha.Steinmetz (2:3)
  • Halbfinale : Ni.Rex/Ma.Scholles – Ha.Dietze/Ch.Kemper (0:3
  • Finale : Ha.Dietze/Ch.Kemper – Wi.Schwarz/Ha.Steinmetz (2:3)
Menü