Erfolgreiches Wochenende für die Tischtennisabteilung des Post SV Stade

Die erste Tischtennismannschaft des Post SV konnte einen 9:3 Sieg gegen die Mannschaftvon ATSV Habenhausen verbuchen. Der Gast war ohne seine Nummer vier angereist. Die Nummer eins und zwei des Post SV Andreas Au und Frank Mauritius waren mit jeweils zwei Siegen im Oberen-Drittel erfolgreich. Die Spieler im Mittleren-Drittel Torsten Barkow und Jens Schlake hatten gegen Ihre Gegner mit eins zu drei Spielen das Nachsehen. Torsten Barkow konnte ein Spiel gewinnen. Das untere Drittel mit Patrik Detjen und Julian Kiekel gewannen Ihre vier Spiele und trugen zum Endstand von 9:3 bei. Der dritte Sieg bei zwei Niederlagen ist für den Aufsteiger ein sehr gutes Ergebnis. Am nächsten Wochenende steht das nächste Heimspiel gegen die Mannschaft von TV Hude II an. Es wird wohl eine Spielverlegung geben. Corona Verdacht lässt eine Anreise des Gegners wohl nicht zu. Wie der Spielbetrieb weiter geht ist zurzeit noch nicht klar.

Bereits am Freitag spielte die zweite Mannschaft des Post SV in der Bezirksoberliga gegen die Mannschaft von Werder Bremen III. Auch die Postreserve gewanndieses Spiel mit 9:3 Punkten. Die Nummer eins des Gegners Horst Dieter Coorsen holte sich mit seinen Abwehrschlägen gegen Frank Meyer und Lasse Hinrichs beide Punkte. Eine erstaunliche Leistung da der Bremer mit 73 Jahren zu dem ältesten Spieler in der Liga zählt. Gerald Schmidt mit 2:0, Sören Gerloff mit 2:0, Ingo Walvogel mit 2:0 und Florian zum Felde mit 1:1 sowie Frank Meyer und Lasse Hinrichs mit1:1 Spielen erspielten das Endergebnis von 9:3 Punkten. Das war damit der zweite Sieg zum Beginn der Saison. Man darf gespannt sein, wie sich die Zweite Mannschaft weiter in der Bezirksoberliga schlagen wird.

Bericht: Peter Wahlen (1. Vorsitzender)

Menü