Kreismeisterschaften 2019

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften setzten sich in fast allen Konkurrenzen die Favoriten durch.

Wie immer gut organisiert durch den TTC Drochtersen standen die Meisterschaften dieses Jahr aber kurz vor der Absage. Bis zum Meldeschluss hatten sich zu wenig Spieler/innen angemeldet um eine aussagekräftige Meisterschaft durchzuführen. Auch wenn einige Konkurrenzen nicht besetzt werden konnten und die stärksten Spieler des Landkreises nicht gemeldet hatten, so konnte nach einem erneutem Aufruf und der Verlängerung des Meldeschlusses diese dann aber doch durchgeführt werden. Die Tendenz zu immer weniger Teilnehmer/innen betrifft leider nicht nur den Kreisverband Stade. Im Jugendbereich war der ausrichtende Gastgeber mit den meisten Meldungen vertreten. Hier zahlt sich die koordinierte und konsequente Jugendarbeit auch in der Quantität aus.

Das wohl spannendster Endspiel zeigte sich im Finale der Jungen 18. Hier standen sich die beiden Topgesetzten Bent Schröder aus Buxtehude und Jannis Walter vom VfL Fredenbeck gegenüber. Nachdem Jannis die ersten beiden Sätze klar gewonnen hatte, drehte sich das Spiel danach komplett und mit 12:10 im fünften Satz konnte Bent das Spiel doch noch knapp für sich entscheiden.

In den Herreneinzeln standen in jedem Wettbewerb die Favoriten im Endspiel. In der offenen Klasse gewann Maik Reusner vom VfL Fredenbeck mit nur einem Satzverlust souverän den Titel. Im Endspiel ließ er Andre Quedenfeldt von der TTG Buxtehude keine Chance. Er hat sich damit auch die Fahrkarte für die Bezirksmeisterschaften in Qyten gesichert.

Alle weiteren Ergebnisse sind unter dem folgenden Link zu finden: Ergebnisse Kreismeisterschaften 2019

Menü