Kreispokalendspiele Herren

Bei den Kreisplakettenspielen (Mannschaften bis einschließlich Kreisliga) gewannen die Mannen um Kapitän Volker Lindemeyer neben der Kreisliga-Meisterschaft auch die Kreisplakette. Sowohl im Halbfinale gegen den MTV Hammah (5:0) als auch im Finale gegen die TTG Lühe (5:2) war man haushoch überlegen und gewann somit das Double. Zweiter wurde die TTG Lühe die im Halbfinale etwas überraschend die SG Oste/Oldendorf mit 5:2 ausschaltete. Im Kreispokal waren in diesem Jahr die Teams vom Post SV Stade dominant. Gleich drei Mannschaften qualifizierten sich für die Endrunde. Die „erste“ bekam es im Halbfinale mit der „zweiten“ zu tun. Mit etwas Mühe gewann die erste knapp mit 5:3, wobei drei Spiele erst in der Verlängerung des fünften Satzes zugunsten des Favoriten ausgingen. Im anderen Halbfinale musste der TuS Harsefeld I gegen Post Stade III spielen. Hier setzte sich nach ebenso vielen tollen und knappen Spielen das jüngere Team aus Stade ebenso mit 5:3 durch. Das Finale war dann eine relativ klare Sache für den Favoriten aus der Landesliga. Mit 5:2 ließ man den eigenen Vereinskollegen am Ende keine Chance.

Menü