Saisonstart – zwei Erfolge für die TTG Buxtehude

Uncategorized

Großer Jubel bei der TTG Buxtehude (SG) II – 9:1 Auswärtserfolg
Kurzer Jubel herrschte am Montag beim Gästeteam der TTG Buxtehude (SG) II, als Malte Grizhar das Einzel gewinnen konnte und damit den klaren 9:1 Sieg beim Gastgeber des TTC Drochtersen sicherstellen konnte. Nach 2 Stunden war das Spiel beendet. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Blohm / Lämmermann hatten ihre Gegner Grizhar / Dankers beim ungefährdeten 11:4, 11:8, 11:7 sicher im Griff, da gab es nichts zu rütteln. 6:11, 8:11,
11:7, 11:9, 9:11 hieß es am Ende, als Kahlau / Kahrs und Czylwik / Hartung sich am Tisch gegenüberstanden. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Czylwik / Hartung mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten gewannen. Behrmann / Marx hatten wenig später gegen Ermel / Hapke bei ihrer Drei-Satz-Niederlage keine Chance. Nach den ersten Spielen standen sich nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Chancenlos war Rüdiger Blohm gegen Cedric Czylwik nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte Lars Behrmann gegen Malte Grizhar verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Kurz später ging es beim Stand von 1:4 weiter, als das mittlere Paarkreuz den Mannschaftskampf weiterführte. Bei der 1:3-Niederlage gegen Ulf Ermel hatte Andre Kahlau nur im ersten Satz eine Chance. Zwischenzeitlich konnte Thomas Kahrs zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor danach die Partie gegen Oliver Dankers aber trotzdem klar mit 7:11, 11:4, 8:11, 7:11. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:6 an den Tisch. So gut wie gewonnen schien nachfolgend das Spiel von Marco Lämmermann gegen Florian Hartung, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Florian Hartung jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch mit 14:12, 11:4, 6:11, 6:11, 8:11. Das Einzel zwischen Christian Marx und Rolf Hapke endete mit einem hart erarbeiteten Fünf-Satz-Erfolg für den Gastspieler. Beim Stand von 1:8 gingen die Spitzenspieler in die Box. Rüdiger Blohm hatte am Nachbartisch gegen Malte Grizhar bei seiner Drei-Satz-Niederlage keine Chance. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.

Bartel sichert der TTG Buxtehude (SG) III zwei Punkte
Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstagnachmittag, als Hans Kaiser nach 3 Stunden Spielzeit den letzten Punkt für die Gäste der TTG Buxtehude (SG) III im Match der Bezirksklasse Herren STD einfuhr. Hängende Köpfe gab es dagegen beim Heimteam VfL Fredenbeck II, das eine 6:9 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 25:29) hinnehmen musste. Matchwinner war an diesem Tag Dirk Bartel, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete. Durch diesen errungenen Sieg hat die Gastmannschaft nach dem 2. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 2:2. Mit den Eröffnungsdoppeln ging es los. Walter / Ruprecht machten mit Hartung / Schäfer beim 3:0 was sie wollten und gewannen ihr Doppel souverän. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnten Gerdes / Müller gegen Stühm / Bartel verrichten, bevor ihre Fünf-Satz-Niederlage feststand. Anlaufschwierigkeiten mussten Dede / Lindemeyer zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg feststand. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Bei der 1:3-Niederlage gegen Dirk Bartel hatte André Walter nur im ersten Satz eine Chance. Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Marko Stühm wurden Bernd Gerdes ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an der Reihe. Wenig Gegenwehr bekam Christian Ruprecht beim 11:5, 11:9, 12:10 von Thomas Schäfer. Marko Dede hatte gegen Florian Hartung beim 12:14, 8:11, 10:12 keine Chance. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 3:4. Einen wichtigen Sieg verpasste anschließend Volker Lindemeyer bei seiner Vier-Satz-Niederlage gegen Hans Kaiser. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Stefan Müller und Jonas Mehrkens, ehe sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 3:6. Wenig Gegenwehr bekam André Walter beim 3:0 von Marko Stühm. Beachtenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Differenz an den jeweiligen Sieger gingen. Zwischenzeitlich konnte Bernd Gerdes zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor die Partie gegen Dirk Bartel aber trotzdem klar mit 1:3. Zu wenig spielerische Mittel hatte Christian Ruprecht letztlich parat, um Florian Hartung ernsthaft zu gefährden, somit stand es am Ende 6:11, 7:11, 3:11. Der neue Zwischenstand war 4:8. Einen eher leichten Punkt für seine Mannschaft holte jedoch Marko Dede bei seinem Sieg in drei Sätzen gegen Thomas Schäfer. In vier Sätzen gewann Volker Lindemeyer gegen Jonas Mehrkens und gab dabei nur einen Satz her. Die richtige Taktik fehlte wiederum Stefan Müller bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Hans Kaiser ab Ballwechsel 1. Damit war der 9. Punkt für die TTG Buxtehude (SG) III im Kasten.

Menü