TT-Landesliga: Heimspielerfolg für den Post SV Stade

20160210 – Im Spitzenspiel der Tischtennis-Landesliga traf am Wochenende der Post SV Stade im ersten Heimspiel der Rückrunde auf den TuS Lachendorf und kam zu einem klaren 9:4 Erfolg, der in dieser Höhe nicht zu erwarten war. Immerhin waren es die Lachendorfer, die den Stadern die einzige Hinrundenniederlage beibrachten. Zudem ging der Rückrundenstart mit nur einem Punktgewinn aus zwei Auswärtsspielen gründlich daneben. Man ging also mit gemischten Gefühlen in die Partie. Doch an diesem Tag waren Zweifel unangebracht. Die ersten beiden Doppelpaarungen wurden mit 3:1 und 3:0 souverän gewonnen, nur Doppel 3 unterlag nach 2:0 Satzführung unglücklich mit 2:3. Die Nummer 1 der Gastgeber, Torsten Barkow, tat sich gegen Jugendspieler Nikolaou zunächst etwas schwer, siegte aber noch mit 3:2 Sätzen und sorgte für einen 2 Punkte Vorsprung. Der Abwehrspezialist Andreas Au agierte in seinem Spiel gegen den Lachendorfer Spitzenspieler Stefan Kunz sehr unglücklich. Im ersten Satz konnte er eine 10:4 Führung nicht über die Runden bringen und verlor mit 1:3. Nun folgte der Auftritt des mittleren Paarkreuzes der Hansestädter. Zunächst traf Maik Reusner auf das erst 14 jährige Lachendorfer Talent Fabian Dahl, das der Stader mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Ingo Waldvogel brachte dann das Kunststück fertig, den ehemaligen 2. Ligaspieler Andreas Gerow mit 3:0 (11:5, 11:5, 11:3) zu besiegen. Die beiden letzten Punkte für die Gäste zum zwischenzeitlichen 5:4 gaben Cyprian Steffens und Mannschaftsführer Matthias Scholles ab. Die beiden Stader hatten nicht ihren besten Tag. Seine Extraklasse bewies dafür einmal mehr Torsten Barkow. Mit 3:1 besiegte er die Nummer 1 der Lachendorfer und blieb damit am heutigen Tag ungeschlagen. Andreas Au hatte ebenfalls keine Probleme bei seinem 3:1 Sieg gegen den überforderten Nikolaou. Die am heutigen Tag nicht zu schlagendenMaik Reusner und Ingo Waldvogel stellten schließlich mit zwei klaren Siegen den 9:4 Endstand her. Mannschaftsführer Matthias Scholles führte den Sieg auf die heutige Doppelstärke zurück. Im Hinspiel gingen noch alle 4 Doppel verloren. Schon am kommenden Freitag treffen die Stader im nächsten Heimspiel auf den FC Hambergen. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Hahle.

Bericht: Joachim Eckoff

Menü